Zeitkapsel

Wer kennt das nicht: Man stöbert auf dem Dachboden oder im Keller und stößt auf einen lange vergessenen Gegenstand – zum Beispiel den völlig abgenutzten Teddy, mit dem man immer am liebsten gespielt hat, die erste selbst gekaufte Schallplatte oder alte Liebesbriefe. Und mit dem Fund werden plötzlich Erinnerungen wieder wach. Man hält ein Stück Geschichte in den Händen. Zufällig.

Zeitkapseln sind das absichtliche Bemühen, Dinge, die ein Abbild einer bestimmten Zeit darstellen, für die Zukunft/die Nachwelt zu bewahren.

Häufig werden sie bei der Grundsteinlegung in den Grundstein eines Gebäudes eingemauert. Auch in der Kugel von Kirchturmspitzen werden traditionell Zeitkapseln hinterlegt. Typische Inhalte sind Tageszeitungen, Chroniken, Geldscheine und Münzen.

Üblicherweise sind die Inhalte für Menschen in der fernen Zukunft gedacht. Von besonderem Interesse sind sie natürlich für Archäologen, Anthropologen und Historiker.

Was ist eine Zeitkapsel?

Eine Zeitkapsel ist ein Behälter zur Aufbewahrung von Gegenständen oder Informationen, die der Nachwelt ein repräsentatives Bild des Lebens zu einer bestimmten Zeit geben sollen.
Weiterlesen »
 

Informationen zum
Neubau am Friedensplatz 1